Interview mit Derek Dinger (AEV)

von Frank Göbel

Bully: Hallo Herr Dinger. Zuallererst das Wichtigste: Wie geht es Ihnen gesundheitlich? Ist alles gut verheilt und auf welchem Leistungsstand sehen Sie sich selbst?

Derek Dinger: Hi! Danke, sehr gut! Meine Verletzung ist gut ausgeheilt und ich fühle mich bei 100%. Dabei darf man unseren Fitnesstrainer und unsere Physios nicht vergessen, ohne sie wäre ich nicht so schnell wieder auf den Beinen!

 

IMG_0758

 

Bully: In der letzten Saison lief es für die Augsburger Panther märchenhaft gut, dieses Jahr ist wiederum der Wurm drin. Woran machen Sie diesen Sturz in der Tabelle fest? Hat man sich vielleicht diese Saison selbst überschätzt aufgrund der letzten guten Saison?

Derek Dinger: Einerseits ist es nicht leicht, einfach so wieder unter die Top 6 zu kommen wie letzte Saison, andererseits wissen die anderen Teams seit letztem Jahr natürlich auch, dass ihnen mit uns ein gefährlicher Gegner gegenüber steht. Uns nimmt seit letzter Saison keiner mehr auf die leichte Schulter!

Meiner Meinung nach hat hier bei uns keiner irgendwas überschätzt oder unterschätzt, denn wir alle wissen wieviel harte Arbeit dahinter steckt, um sich am Ende einen direkten Play-Off Platz zu sichern!

Wir hatten eine Durststrecke in den letzen Wochen, aus der wir uns jetzt wieder langsam erholen und unsere Schlüsse daraus gezogen haben. Mit 4 Siegen aus den letzten 5 Spielen sind wir wieder auf dem richtigen Weg!

Eisbären Berlin gegen Augsburger Panthers -  DEL
„Nachem´ Spiel ´ne Pizza essen?! Gerne!!!“

 

Bully: Wie beurteilen Sie die derzeitige Stimmung / Teamchemie bei den Panthern?

Derek Dinger: Wenn man Spiele gewinnt und erfolgreich ist, dann herrscht natürlich eine super Stimmung! Viel wichtiger für uns ist, dass wir in der Zeit, wo es nicht lief, nicht auseinander gebrochen sind und weiter an uns geglaubt haben. Ich glaube das sagt alles über uns aus! Der Großteil der Mannschaft kennt sich ja schon ein paar Jahre und wir wissen wie wichtig die Chemie ist, um Erfolg zu haben!

 

 

Bully: Welche Saisonziele stellen Sie sich selbst?

Derek Dinger: Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir am Ende in die Play-Offs kommen und eine erfolgreiche Saison spielen!

 

 

Bully: welche Saisonziele verfolgt das Team in dieser Phase der Saison?

Derek Dinger: Da hat sich seit Saisonbeginn nichts dran geändert. Unser Minimal Ziel ist es Platz 10 zu erreichen und in die Play-Offs zu kommen. Und dann ist alles offen bzw möglich!

Augsburger Panther - Actionaufnahmen

 

Bully: Haben Sie die Auflösung der Ultragruppe „Augsburg 98“ mitbekommen? Hat sich die Stimmung im Stadion Ihrer Meinung nach dadurch geändert?

Derek Dinger: Natürlich bekommt man es mit, wenn eine Ultragruppe nicht mehr dabei ist. Meiner Meinung nach sind das die Taktgeber und reißen die anderen Fans mit. Als Gastmannschaft in die „Hölle des Südens“ zu kommen, mit solch einer großartigen Stimmung, ist im wahrsten Sinne die Hölle und ein absoluter Vorteil für uns!

Ich finde es schade, bin aber leider nicht komplett im Bilde was alles zur Auflösung geführt hat. Letztendlich ist es toll, wie sich alle anderen reinhängen und mit ihrer Stimmung dazu beitragen, dass wir unsere Heimspiele gewinnen können.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s